Rezension

Die Launenhaftigkeit der Liebe 2.0

So, ich habe es endlich geschafft. Das Buch ist beendet. Die letzten 200 Seiten waren dann doch noch ganz spannend. Aber leider hat die Autorin es auch geschafft durch Prolepsen diese Spannung zu zerstören. Ständig wurde vorgegriffen und teils wurden auch wichtige Entwicklungen nur angeschnitten und kaum ausgebaut. Da hätte man noch einiges draus machen können.

Es kommt mir so vor als hätte die Autorin unbedingt versucht ein tolles Buch zu schreiben und hat sich dabei total verstrickt. Ganz nach dem Motto: Gewollt aber nicht gekonnt. Wahrscheinlich könnte sie es…aber sie hat es nicht getan. Es war überladen, wirkte überambitioniert am Ende eher als hätte sie keine Lust mehr jetzt noch mehr drüber zu schreiben. Es macht den Eindruck als wäre sie froh, wenn das Buch endlich fertig ist.

Sehr schade. Mit ein bisschen Geschickt hätte ich mir gut vorstellen können daraus sogar eine Reihe zu machen, eventuell eine Trilogie. Die Story hätte es auf jeden Fall hergegeben. Genug Material beinhaltet das Buch nur die Ausführung scheint nicht ganz geglückt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s