Reisen

Minikreuzfahrt mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle

Letzte Woche durfte ich einen wunderschönen Urlaub erleben. Zum Abitur schenkte mir meine Tante einen Gutschein von MyDays über eine Minikreuzfahrt, den ich endlich einlöste.

Am Sonntag ging es los per Flixbus nach Amsterdam. Von der Fahrt war ich positiv überrascht. Es war eine sehr angenehme Busfahrt. Abends angekommen am Bahnhof Sloterdeijk checkten wir direkt nebenan im Holiday Inn Express ein. Das Hotel hat mich von Komfort und Sauberkeit positiv überrascht. Der Preis war für Amsterdam fast unschlagbar. 93€ für ein DZ mit Frühstück. Gebucht habe ich über Booking.com

Am nächsten Tag haben wir aber leider wieder auschecken müssen, denn nachmittags ging es schon los zur Fähre. Wir parkten unser Gepäck im Amsterdamer Hauptbahnhof. Dort gibt es Schließfächer für Gepäck. Die kosten allerdings 10€ pro Schließfach und bezahlen kann man nur mit Karte (Maestro oder Kreditkarte).

Ca. 4 Stunden erkundeten wir die Umgebung und waren begeistert von den kleinen gemütlichen Gassen mit den teils außergewöhnlichen Geschäften.

um 15 Uhr ging es dann mit dem Shuttlebus an den Hafen von Ijmuden. Dort wurden wir eingeschifft. Voller Neugier erkundeten wir die doch relativ große Fähre und reservierten uns gleich schon mal einen Tisch fürs Abendessen. Es gibt auf der Princess Seaways, so hieß das Schiff, mehrere Restaurants und Bars in denen man einen gemütlichen Abend verbringen kann. Achtung! Die Preise sind teuer! Für eine Portion Spaghetti Bolognese bezahlte ich fast 20€. Um 18 Uhr legte das Schiff ab auf hohe See.

Wir machten uns einen schönen Abend in den Bars und in dem Casino an Bord. Es gibt sogar 3 Kinosäle. Also langweilig wird einem auf der Fahrt über Nacht nicht.

Am nächsten morgen gegen 10 Uhr liefen wir in Newcastle ein. Mit einem Shuttlebus wurden wir in die Stadt gebracht und schauten uns die Stadt an. Ich war leider etwas enttäuscht, denn so wirklich viel sehenswertes gibt es nicht. Das Viertel Granger Town ist ein schönes prächtiges Viertel mit typischen englischen Häusern und einer großen alten Markthalle. Vom Castle war ich sehr enttäuscht, es wirkte wirklich klein von außen und so entschieden wir dafür kein Eintritt zu bezahlen und sind weiter zur Quayside. Dort steht die „berühmte“ Milleniumbrücke von Newcastle. Eine schöne Hängebrücke auf der wir eine kleine Pause einlegten. Zum Mittagessen liefen wir wieder zurück zum Grainger Market, wo wir uns typisch englische Gerichte gönnten. Mein Freund wählte Fish and Chips und ich wollte unbedingt die Pastete mit Gemüse und Kartoffelbrei probieren. Zufrieden und gesättigt liefen wir zurück zum Hauptbahnhof, wo der Shuttlebus schon wieder auf uns wartete. Alles in allem haben die 4 Stunden völlig ausgereicht, um alles wichtige und sehenswerte in Newcastle zu sehen. Über nacht ging es dann mit der Fähre wieder zurück nach Amsterdam.

In Amsterdam checkten wir wieder in ein Hotel ein. Genauer, ins Meininger an der Sloterdeijk Station. Das Hotel ist eher ein Hostel. Ein Großteil der Gäste waren Schulklassen und Jugendgruppen.

Die folgenden 2 Tage in Amsterdam waren wunderschön. Wir besuchten das Amsterdam Museum, das Sexmuseum, das Rotlichtviertel, einige Kirchen und machten eine Open Boat Grachtenfahrt. Die Open Boat Tour ist absolut zu empfehlen. Der Guide ist der Kapitän und in unserem Boot war nur Platz für 12 Leute, sodass man ins Gespräch kam und den Guide auch Fragen stellen konnte.

Amsterdam hat mich sehr fasziniert, weil es eine Stadt der Gegensätze ist. Es spielt sich viel Intellektuelles ab und als Kontrast ist da dieses riesige Rotlichtviertel. Die alten Häuser und die moderne Kultur. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen!

DSCN1374.JPG

 

4 Kommentare zu „Minikreuzfahrt mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle

  1. Hey!
    Amsterdam ist wirklich eine faszinierende Stadt. Ich war bisher leider nur für einen tag da, so dass ich sie mir nur um Schneedurchlauf anschauen konnte. Aber irgendwann fahre ich nochmal für länger hin.
    Danke für deinen schönen Bericht.
    LG
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s