Allgemein

Jahresrückblick 2017

Hallo ihr Lieben und willkommen zu meinem ersten Jahresrückblick auf diesem Blog!

Leider habe ich meine Leseerwartungen für das Jahr 2017 absolut nicht erfüllt. Viele Bücher habe ich angefangen und nicht beendet, die meisten davon sind Unilektüren. Einfach, weil das Pensum an Lektüre dieses Jahr (die letzten 2 Semester) so verdammt hoch war und ich unter Druck sowieso nicht gut lesen kann.
Ziel von mir war es 2017 50 Bücher zu beenden. Leider wurden es nur 25.
Mein Top Buch war die Biografie von Marcel Reich Ranicki namens Mein Leben. Er hat mit seiner Liebe zur Literatur wieder neues Feuer in mir entfacht.
Mein absoluter Jahresflop war Medici-Die Macht des Geldes von Matteo Strukul. Ein angeblich „historischer Roman“ in dem kaum historische Fakten vorhanden waren. Fiktion spielte dort die Hauptrolle und wirklich viel hat man über die Familie Medici auch nicht erfahren, denn mehrere Liebesgeschichten standen eher im Vordergrund.

Wofür ich allerdings dankbar bin ist, dass ich dieses Jahr meine Freude an Hörbüchern entdecken konnte. Ich habe den Audible Testmonat genutzt und ihn dann weiter verlängert. Mein monatliches Guthaben nutze ich dann für Bücher bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie mir gefallen. So zum Beispiel mit der roten Königin von Victoria Aveyard. Ich habe mir einige Rezensionen dazu angeschaut und es wurde viel unterschiedliches über dieses Buch berichtet. Um keine angefangene Reihe im Regal stehen zu haben, habe ich es mir also als Hörbuch gehört und ich bin auch ganz froh darüber. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, schlecht fand ich es allerdings auch nicht.
Ein weiteres Hörbuch, welches ich sogar abgebrochen habe ist Die Begabte von Trude Canavan. Da die Autorin ja von vielen Fantasyliebhabern gelobt wird, wollte ich es auch mal mit ihr probiere aber ich wurde leider enttäuscht.

Nichtsdestotrotz, mein Ziel der 50 Bücher habe ich mir auch dieses Jahr wieder gesteckt. Zufälligerweise fand ich beim Stöbern auf Bocktube ein Video über das „Buch der Bücher“. Da ich absolut kein Zahlenmensch bin, war ich schon immer neugierig wie andere ihre Statistiken erstellen, denn die finde ich super interessant. Neujahrsvorsatz Nr.2 ist also ein „Buch der Bücher“ zu erstellen. Hoffentlich klappt das auch so wie ich mir das vorstelle. Leider bin ich in solchen Sachen nicht immer so konsequent.🙊

Dann noch eine kleine Ankündigung. Im Januar werde ich meinen Blog und alle anderen Social-Media-Accounts auf Sparflamme fahren, denn Ende des Monats habe ich eine harte Klausuremphase. Es ist die vorletzte in meinem Studium und daher muss alles glatt laufen. Im Februar ist der Spuk dann vorbei und ich steige wieder voll ein. Dazu habe ich mir auch schon einige Gedanken gemacht. Ihr dürft gespannt sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s