Epochen

Romanticism (1789-1837)

Bei dieser Epoche handelt es sich um die Literaturepoche der Romantik in der englischsprachigen Literatur.
Sie war geprägt von mehreren Revolutionen:

  • die Französische Revolution
  • die industrielle Revolution
  • die Agrar-Revolution
  • die Nachwirkungen der Amerikanischen Revolution

Vor allen Dingen war die Französische Revolution ausschlaggebend für die Stimmung der romantischen Literatur. Viele Autoren äußerten sich politisch. Einige waren für eine Ausweitung der Revolution nach England. Andere waren strikt dagegen.

Die Romantik hat 7 große Autoren hervorgebracht:

  • William Wordsworth
  • Samuel Taylor Coleridge
  • John Keats
  • William Blake
  • Robert Burns
  • Percy Bysshe Shalley
  • George Gordon, Lord Byron

Natürlich gab es auch wichtige weibliche Autorinnen in dieser Zeit.
Eine der wichtigsten ist Mary Wollstonecraft. Sie hat die erste feministische Schrift verfasst namens A Vindication of the Rights of Woman.

Des Weiteren ist Jane Austen eine der bekanntesten Autorinnen dieser Epoche. Aber auch Anne Radcliffe mit ihrem Werk The Mysteries of Udolpho und Mary Wollstonecraft Shelley mit Frankenstein, dürften nicht ganz unbekannt sein. Übrigens ist Mary Wollstonecraft Shelley die Tochter von Percy Bisse Shelley und Mary Wollstonecraft.

Die Gothic Novel gehört also auch zu der Literaturepoche der Romantik. Frankenstein, The Mysteries of Udolpho aber auch The Castle of Otranto (Horace Walpole) und The Monk (Matthew Gregory Lewis) sind Beispiele dafür.

Übrigens entstand dadurch der Gothic Villain, also der typische Schurke. Er hat eine mysteriöse Attraktivität und Herkunft, ist hinterhältig und manipulativ, ist furchteinflößend und verfügt über endlose Resssourcen, um seinen Willen zu bekommen. Der Protagonist Montoni aus The Mysteries of Udolpho ist der typische Prototyp eines solchen Schurken.

Zum Schluss meiner kleinen Einführung in diese Epoche, zähle ich noch einmal markante Werke auf, mit deren Lektüre ihr euch vergnügen könnt.

  • Ivanhoe (Sir Walter Scott)
  • Don Juan (Lord Byron)
  • Frankenstein (Mary Shelley)
  • The Mysteries of Udolpho (Ann Radcliffe)
  • The Monk (Matthew Gregory Lewis
  • The Castle of Otranto (Horace Walpole)
  • A Vindication of the Rights of Woman (Mary Wollstonecraft)
  • The Tyger, The Chimney Sweeper, And did those feet (William Blake)
  • Ozymandias (Percy Bysshe Shalley)
  • A Man’s a man for that, Holy Willies Prayer, To a Haggis (Robert Burns)
  • Die sieben Romane von Jane Austen

Ich hoffe ich konnte etwas inspirieren und auf neue Lektüre aufmerksam machen. Für Ergänzungen jeder Art hinterlasst gerne ein Kommentar.

Viel Spaß beim Entdecken!

4 Kommentare zu „Romanticism (1789-1837)

    1. Hallo Daniela!
      Ich kenne mich mit Musikepoche nicht so aus, habe jetzt aber mal grob recherchiert. Die literarische Epoche der Romantik in Deutschland (795-1830) gliedert sich in drei Teile; die Frühromantik, die Hochromantik und die Spätromantik. Genauso verhält es sich auch mit der musikalischen Epochen. Sie ist auch in diese drei Teile gegliedert und findet in derselben Zeitspanne statt. Epochenbegriffe sind oftmals schwer zu definieren und zeitlich einzugrenzen. Selbst unter Wissenschaftlern gibt es da Diskrepanzen. Selbst wenn in diesem Fall die literarische und die musikalische Epoche identisch sind, so ist das nicht bei jeder Epoche der Fall.
      Danke auf jeden Fall für diesen Anreiz. Ich werde diesen Punkt bei meiner nächsten Epoche berücksichtigen und vielleicht sogar noch erweitern.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s